Schul-und Hausordnung der NNö Mittelschule Withalmstraße


Verhalten gegenüber anderen Personen

Grüße alle Personen, die sich im Schulgebäude aufhalten!
Sprich mit deinen Lehrerinnen und Lehrern, den Schulwartinnen und Schulwarten, deinen Mitschülerinnen und Mitschülern und allen Erwachsenen an unserer Schule in einem freundlichen und höflichen Ton!
Die Erwachsenen an unserer Schule (Direktor, Lehrerinnen und Lehrer, …) sind um dich bemüht und für dich verantwortlich. Befolge ihre Anweisungen!

Verhalten in der Schule

Ich trage immer meine Hausschuhe.
Ich achte auf angemessene Kleidung.
Mein Fahrrad stelle ich in den Fahrradraum und sperre es ab.
Bevor ich das Schulgebäude betrete schalte ich mein Mobiltelefon aus, packe es weg und nehme es erst nach dem Verlassen des Schulgebäudes wieder in Betrieb.
Meinen Spind sperre ich immer ab.
Ich nehme keine Kaugummis und Getränke in Aludosen in die Schule mit. Dies gilt auch bei allen Schulveranstaltungen.
Selbstverständlich sind im Schulbereich und bei Schulveranstaltungen Energy Drinks, Alkohol und Zigaretten verboten.
Die WC Anlagen sind keine Aufenthaltsräume und sind sauber zu halten.
Ich trenne den Müll (Papier, PET Flaschen, Restmüll).
Ich halte meinen Arbeitsplatz und die Klassenräume sauber. Gleiches gilt auch für die Aula.
Für abhanden gekommene Wertgegenstände (Geld, Schmuck, Mobiltelefon,…) übernimmt die Schule keine Haftung.
Ich gehe mit dem Schuleigentum und dem Eigentum anderer Personen verantwortungsvoll um und melde Beschädigungen rasch und ehrlich.
Das Schulgebäude darf während der Unterrichtszeit nur mit Erlaubnis einer Lehrperson verlassen werden.
Wenn ich nicht am Religionsunterricht teilnehme, halte ich mich an die vereinbarte Regelung.

Verhalten während des Unterrichts

Ich komme pünktlich zum Unterricht.
Ich bringe alle erforderlichen Unterrichtsmittel (Bücher, Hefte, ……) in einem ordentlichen Zustand mit.
Sollte fünf Minuten nach Stundenbeginn keine Lehrkraft in der Klasse sein, so meldet das die Klassensprecherin oder der Klassensprecher im Lehrerzimmer.
Das Mitteilungsheft habe ich ständig mit, sowohl in der Schule als auch zu Hause.
Im Unterricht arbeite ich mit und störe nicht durch Herausschreien und Tratschen.
Versäumten Unterrichtsstoff hole ich selbstständig ohne Aufforderung nach.
Im Turnunterricht trage ich wegen der Verletzungsgefahr keine Piercings, Ohrringe, Uhren und Schmuck.
In den Unterrichtsfächern Ernährung und Haushalt, Werken, Sport, Physik und Chemie binde ich meine langen Haare zusammen.

Verhalten bei Unterrichtsbeginn, in den Pausen und am Unterrichtsende

Die Schülerinnen und Schüler können das Schulgebäude ab 7.00 betreten. Eine erwachsene Ansprechperson ist anwesend.
Unterrichtsbeginn ist um 7:40.
Ich beachte die Pausenordnung für meine Klasse.
In den 5 Minuten Pausen bleibe ich in der Klasse und bereite mich für die nächste Stunde vor.
In den Pausen wird nicht gelaufen, gestoßen, gerauft und unnötiger Lärm erzeugt.
Fenster werden nur gekippt.
Die Garderobe ist kein Aufenthaltsraum.
Die Mittagspause verbringe ich in der Aula im Erdgeschoß oder im Freien.
Nach Unterrichtsschluss verlasse ich das Schulgebäude. Es gibt keine weitere Aufsicht seitens der Schule.
Buffetzeiten: 7:00 – 7:35, 9:20 – 9:40
Automatenzeiten: 7:00 – 7:35, 9:20 – 9:40, Mittagspause

 Erziehungsberechtigte

Um einen qualitätsvollen Unterricht zu gewährleisten ist die Mithilfe der Erziehungsberechtigten notwendig.
Bitte
• schicken Sie Ihre Kinder rechtzeitig und regelmäßig zum Unterricht.
• beschaffen Sie rechtzeitig die notwendigen Schulsachen und überprüfen diese regelmäßig.
• unterweisen Sie Ihre Kinder über das richtige Verhalten auf dem Schulweg, bei der Bushaltestelle und im Schulbus.
• benachrichtigen Sie die Schule telefonisch (02245/2363) vor Unterrichtsbeginn über das Fernbleiben Ihres Kindes bei Krankheit und geben Sie Ihrem Kind beim nächsten Schulbesuch eine schriftliche Entschuldigung mit.
• geben Sie bei eintägigem, vorhersehbarem Fernbleiben des Kindes im Vorhinein eine schriftliche Entschuldigung beim Klassenvorstand ab. (Bei längerem vorhersehbarem Fernbleiben ist • • rechtzeitig in der Direktion um Genehmigung anzusuchen)
• nehmen Sie Mitteilungen der Schule mittels Unterschrift zur Kenntnis.

Die Erziehungsberechtigten haften für mutwillig beschädigtes Schuleigentum.

 Konsequenzen bei Verstößen gegen die Schul- und Hausordnung

Gespräch mit Klassenvorstand und Direktor
Gespräch mit Erziehungsberechtigten, Klassenvorstand und Direktor
Nachholen versäumter Aufgaben und Pflichten nach dem Unterricht
Mithilfe beim Säubern selbst verursachter Verunreinigungen des Schulgebäudes und der Einrichtungsgegenstände
Ersatz beschädigter Gegenstände
Abgabe des Mobiltelefons bis zum Ende des Unterrichts. Im Wiederholungsfall erfolgt die Ausgabe nur an die Erziehungsberechtigten.